>>up0van:e
Klack.

Ich habe mir eine Schreibmaschine gekauft, am Freitag. Uralt. 5Euro. Liebe auf den ersten Blick.

Ich bin müde.
Zu wenig Zeit
für zuviel denken
23.10.06 11:14


rhcp - tell me baby

Okay, ich korrigiere mich:

Alle Männer, die mir bis jetzt untergekommen sind, waren alle gleich.
Und jedes verdammte mal wage ich zu glauben "Er ist anders."
Meine Naivität kotzt mich an.
Hungerstreik.
Der Kampf gegen den eigenen Körper.
Ich mache mich selbst fertig,
mache mich kaputt,
und bei "Gott",
ich genieße es.


Zuerst war alles gut.
Dann kam er
und der Wahnsinn fing an.
Dick werden, häßlich sein, keiner soll mich berühren wollen.
Sie haben mich gemobbt, geschlagen und bespuckt.
Abnehmen, dazugehören, gemocht werden.
ANGST.
Wieder zunehmen.
Abnehmen zunehmen abnehmen zunehmen.
Ich bin fett, keiner findet mich attraktiv, keiner sieht mich.
Damals war es mir so wichtig, gesehen zu werden.
Also habe ich wieder abgenommen,
20 Kilo in 5 Monaten.
Jetzt habe ich "Idealgewicht"
und laut Aussage diverser Männer
einen Körper, den sie gerne ficken würden.

Gestern ist mir bewusst geworden,
dass Attrakivität wirklich nicht das ist, was ich will.
Jedes Kilo weniger ist ein Stein, der mir vom herzen fällt.
Es geht nicht darum was SIE sagen, es geht um die Welt in mir drin.

Ich möchte verschwinden, mich auflösen,
zu Staub zerfallen, zart,
zerbrechlich,
körperlos.
Ich hasse meinen Körper.
Egal, wie er aussieht.
Und wenn ich Kate Moss wäre, ich würde ihn hassen.

Mein Körper ist schuld.
Der Körper muss weg.
16.10.06 14:31


-

Männer sind doch alle gleich.



FUCK YOU.
F U C K Y O U !
15.10.06 20:03


wild roses.

Ich frage mich, wie lange ich noch mein Telefon mit mir rumschleppen werde, egal wohin ich gehe. Irgendwie bin ich ein Klischee, aber er bedeutet mit einfach zu viel. Und ich weiß, wie schwierig die Situation ist, nicht nur für ihn.

Sogar aufs Klo nehme ich mein Handy mit. Also hinge mein ganzes Leben von diesem Anruf ab. Ich fühle mich wie 11 oder 12 - aber es geht nicht anders.

Warum verschwindest du nicht endlich aus meinem Kopf?
Ganz oder garnicht, Daniel.
Aber nicht SO.
15.10.06 18:22


glas.prinzessin

...berühr' mich nicht, ich bin aus Glas...

Er meldet sich nicht.
Von M weiß ich, dass er meine Nummer mittlerweile hat.
Aber er meldet sich nicht.
Ich werde noch wahnsinnig.
Die alten Gefühlsmuster.
Von Anfang an
alles unter Kontrolle haben.
Ich brauche Kontrolle,
aber zwischenmenschliche Dinge lassen sich nicht kontrollieren.
Jedenfalls nicht für immer.

Ich war im Kino. Das Parfum.
Guter Film.
In Gedanken bei Dani.
Seine Hand auf meiner.
Seine Hand auf meiner Haut.
Die Lippen an meinem Hals.
Daniel.
Immer nur Daniel.


Vielleicht hat er angerufen, als das Handy aus war. Aber es gibt auch SMS. Ich fühl mich grade wie ne wütende elfjährige, die nicht zum Konzert der Boygroup gehen darf, in deren Sänger sie verknallt ist. Und ein bisschen an mich selbst von früher.

Er hat meine Vorstellungen verändert und meine Prinzipien über den Haufen geworfen. Liebe ist nicht kontrollierbar.



Es tut weh weh weh.
Es erinnert mich zu sehr an jemanden,
viel zu sehr.
Und die Erinnerung ist zu grausam.
Grausam ist das falsche Wort -
zu KALT. zu verzweifelt.
zu verloren.
14.10.06 23:34


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de